Kritik der Universität

Wo: ganz woanders!
Wann:13.11.18 um 18:00 Uhr
Was:Vortrag
Kurz:

irgendwie sind sich alle einig, was ihre unzufriedenheit mit den abläufen der universität angeht. dies zeigt sich sowohl in beschwerden von studierenden,
wenn es um anwesenheitspflichten, abgabe-fristen oder eine „verschulung“ des studiums geht, als auch in denen von dozierenden und angestellten über die
finanzierung vermeintlich ökonomisch nicht nützlicher disziplinen und die immer weiter voranschreitende privatisierung der forschung sowie die damit
einhergehende prekäre arbeitssituation. in vielen solcher kritikpunkte liegen richtige einschätzungen vor, eine analyse der universität und ihrer funktion
für die kapitalistische gesellschaft findet dennoch selten statt. wie eine kritik der universität aus einer radikalen und linken analyse von gesellschaft
aussehen kann, wollen wir in unserem workshop anhand von textausschnitten und von uns erarbeiteten thesen mit euch diskutieren.

Wo?: vitrine // bürgermeister-deichmann-straße 26