Pimmel Porn Protest

Wo:Infoladen Bremen
Wann:24.04.20 um 19:30 Uhr
Was:Sonstiges
Kurz:Gemütliches Pornoschauen mit performativer Präsentation

Porno kann mehr sein als reine Masturbationsvorlage: eine Form der Politik, der Kritik und des Protests. Als aktivistische und subkulturelle Praxis und als künstlerische Strategie kann Porno jenseits des Mainstreams
gesellschaftliche Normen rund um Sexualität und Körper infrage stellen.

Seit 2016 zeigen und diskutierten Sarah Held und Sylvia Sadzinski mit dem
Projekt Pimmel Porn Protest an unterschiedlichen Orten Material, das sich fernab der klassischen Triade von plattem Aufriss, wilden Penetrations-Close-Ups und Money Shot positioniert.

Für FLINT* (Frauen, Lesben, Inter, Nonbinaries, Trans) only.

Eine Veranstaltung des F*Streik Komitee Bremen in Kooperation mit dem Autonomen Feministischen Referat der Universiät Bremen.

... im Rahmen der Reihe “It’s Friday I’m in Laden”, der Freitags-Abend-Öffnungszeit des Infoladen Bremen

organisiert von riff – risse im falschen film (https://riffhb.wordpress.com/)