Meeresspiegelanstieg im Nordseeraum

Wo: KlimaWerkStadt
Wann:27.03.18 um 19:00 Uhr
Was:Vortrag
Kurz:

Dr. Torsten Bickert (Zentrum für Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen) berichtet über die Folgen des Klimawandels:

Nach Jahren des Zögerns ist es nun allgemein akzeptiert, dass der menschliche Einfluss das Klima unseres Planeten nachhaltig beeinflusst. Trotz immer grösserer nationaler und internationaler Anstrengungen, die Ursachen für den Klimawandel zu reduzieren, wird die globale Erwärmung entschiedenes Handeln erfordern, um mit ihren Auswirkungen zurechtzukommen. Die gravierendste Folge der Erwärmung ist dabei der Anstieg des Meeresspiegels, der – laut des letzten Sachstandsberichts des IPCC von 2013 – bis zum Ende unseres Jahrhunderts um 45-75 cm angestiegen sein soll. Doch schon jetzt zeigen Satellitenmessungen, dass der Meeresspiegel sehr viel schneller steigt als prognostiziert. Was sind die Faktoren für den Meeresspiegelanstieg? Lassen sich natürliche und anthropogene Faktoren dabei differenzieren? Was sind die direkten Folgen einer steigenden Meeresoberfläche? Welche Massnahmen müssen ergriffen werden? Dieser Vortrag soll am Beispiel des Meerespiegelanstiegs in der Nordsee in diese aktuelle Thematik einführen und zu einer intensiven Diskussion über die wissenschaftlichen Befunde und die daraus resultierenden Leitlinien für gesellschaftlichem Handeln anregen.