Klimawandel trifft Kleinbäuer*innen

Wo: KlimaWerkStadt
Wann:31.08.18 um 19:00 Uhr
Was:Vortrag
Kurz:Konsequenzen für den fairen Handel

Hauptverursacher des Klimawandels sind die Industriestaaten des Nordens. Unter den Klimaveränderungen leiden aber vornehmlich ärmere Menschen in Ländern des globalen Südens. Betroffen sind auch Kooperativen, die Produkte für den fairen Handel erzeugen. Wie konkret sich der Klimawandel auf sie auswirkt und was die Akteure des Fairen Handels unternehmen, um die Probleme vor Ort in den Griff zu bekommen, darüber berichtet Buchautor Frank Herrmann in seinem Vortrag. Er beleuchtet die Situation von Kleinbäuer*innen des Fairen Handels anhand konkreter Beispiele in Südamerika und gibt Empfehlungen, wie wir unseren Konsum nicht nur fairer und ökologischer, sondern auch klimaverträglicher gestalten können.