"Deckname Jenny"

Wo: ganz woanders!
Wann:11.10.18 um 18:30 Uhr
Was:Film
Kurz:Kinofilm mit anschließendem Gespräch mit dem Alarm Phone

Kinofilm “Deckname Jenny” | anschließend: Gespräch mit dem Alarm Phone

Donnerstag, 11.Oktober 2018, 18:30 Uhr im Cinema Ostertor,

Die Reihen schließen sich zum Angriff, ein Rechtsruck durchzieht Europa und die Welt, die EU-Grenzen werden dichtgemacht. Sogar Seenotrettungsinitiativen werden kriminalisiert und verboten. Während Menschen im Mittelmeer ertrinken.

Ein Krieg ist im vollen Gange: ein Krieg gegen Arme und Menschenrechte. Die Abschottungspolitik muss gebrochen werden. Das Recht auf Flucht, auf Hilfe bei Not, muss neu erkämpft werden … Wie kann eine starke Gegenkraft aussehen? Was können wir tun?

Deckname Jenny lädt euch & Alarmphone-Aktivist*innen ein. Zum Gespräch und politischer Diskussion. Rund um den Film und die Arbeit vom Alarmphone.

Zum Film: „Jennys“ Bande will nicht mehr zuschauen: Flüchtlinge an den Zäunen Europas, eingesperrt in Lagern. Doch als „Jennys“ Vater deren militanten Ambitionen zufällig herausfindet muss er sich seiner Vergangenheit stellen. Der Deckname „Jenny“ scheint zweifelsohne der jungen Aktivistin zu gehören doch die klare Zuordnung des Decknamens verschwimmt plötzlich immer mehr je gefährlicher es für alle Beteiligten wird.

Ein Film zwischen Liebe und Verrat, Hoffnung und Resignation, Widerstand und Freundschaft.

Eintritt: 8€/6€, Reservierung empfohlen

“Deckname Jenny” in Kooperation mit “noch eine autonome Gruppe”